was erlauben Garmin?

geschrieben am 3. Juni 2009 um 11:32 von xibalba01

Da gibt es auf dem Megaevent in Bremen einen Gutschein von Garmin für einen Travelbug, für den viele Leute lange anstanden und ein Foto von sich mit dem TB knipsen lassen sollten. Und zu Hause stellen dann diese mehrere hundert  Cacher fest, das der TB kein richtiges Geschenk ist, sondern ein bereits auf einen Sammelaccount aktiviertes Werbemittel.
Klasse Garmin, ihr habt damit eine grandiose Werbeaktion gefahren. So viel „Symphatiepunkte“ mit ein paar kleinen bunten Alublechen zu sammeln ist wirklich beachtlich!

Wie war das doch gleich noch bei Geo_Tom? Wenn man einen Trackcode veröffentlicht und zum massendiscovern aufruft, dann wird durch Groundspeak gesperrt? Hoffentlich passiert „meinem“ Garmin-TB mit der Nummer GG23QM nicht auch so etwas.
Ich musste dafür nicht anstehen, aber schade wäre es schon  😉

52 Kommentare zu “was erlauben Garmin?”

  1. Bonzhonzlefonz sagt:

    Im Listing steht:
    „Die drei Geocaching Teams, die die Cacher’s Paradise Fans mit den meisten Logs bei http://www.gps-festival.de in Umlauf gebracht haben, gewinnen je eine limitierte silberne Mapamundi XXL Geocoin und bekommen diese zugeschickt.“

    Wenn GARMIN die Bedeutung des Begriffes „Gewinn“ ebenso interpretiert wie die des Begriffes „Geschenk“, kann man wohl davon ausgehen, dass die angekündigte Geocoin genau so ein Bluff ist wie die mir überreichte Werbe-Plakette GGMDV5. Ich habe jedenfalls unter diesen Bedingungen nicht vor, nach Essen zu fahren.

    Außerdem: Wenn die GARMIN-Leute, die dort vor Ort sein werden, genau so wenig Ahnung von ihren Produkten haben wie die in Bremen, kann man sich den Weg ohnehin sparen.

    Der Werbe-Plakette, die man mir als Geschenk überreicht hat, war zunächst nicht anzusehen, dass sie in Wirklichkeit gar kein Geschenk war. Das merkte ich erst zu Hause am Rechner. Durch diese Täuschung hat sich die Firma keinen guten Dienst erwiesen! Na ja, dafür ist das Alublech inzwischen immerhin schon im zweiten (!) Cache gelandet…

  2. […] mir postalisch aufgezwungen und nicht auf einem Event per Fußkuss erbettelt ** Gekauft, nicht geschenkt bekommen Tags » Dies & Das « Autor: JR849 Datum: Montag, 26. September 2011 22:39 […]

Einen Kommentar hinterlassen