Los Marc, hol das Stöckchen … *swirrrrl* *hechel*

geschrieben am 5. Mai 2009 um 23:56 von Marc

So, nun auch ich mal das Stöckchen von Herrn Rehwald anknabbern … Gilt natürlich nur für den männlichen Teil des Sheep-Team (Marc), Saskia müsste dann aus ihrer Sicht schreiben.

1. Durch wen oder was bist du aufs Cachen aufmerksam geworden?

Tja, das war wohl im Sommer 2007 als Saskia mir mal nebenbei irgendwas von ner Schnitzeljagd mit Navigationsgeräten erzählte. Und diese Erinnerung kramte ich dann im November 2007 wieder hoch und suchte nun ein Weihnachtsgeschenk für Saskia. Geo … wie hieß das noch? Gegoogelt und so auch die geocaching.de gefunden und rein gelesen. Hörte sich spannend an. Dann mal schnell ein GPS suchen. Die sind aber sehr teuer stellte ich fest. Also mal bei ebay schauen. Und so erhielt Saskia am heiligen Abend 2007 ein GPS Gerät, 2 Bücher über Geocaching und ein Paar Ausdrucke von Caches in der Nähe.

2. Welcher war dein erster Cache, die #1?

Erster Cache war GC15HKN Wettloopsweg (http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?guid=262e3bcd-46cf-4aa0-9f87-d9b0ad53befb).

3. Wann hast du ihn gehoben und warst du alleine?

Da waren wir noch am 24. Dezember. Aber haben natürlich nix weiter gefunden und sind depremiert nach Hause. Dann bekamen wir am 28.12. Besuch aus Wien. Natürlich haben wir gleich erzählt was wir tolles neues haben. Und natürlich mussten wir dann am 29.12. losziehen. Und natürlich musste es kommen wie es kam, die beiden Wienerinnen fanden den Cache und nicht wir. Dennoch war es ein tolles Gefühl und wird immer in die Birne gebrannt sein 😉

4. Hast du einen GPSr benutzt? Wenn Ja, welchen?

Ein Garmin GPS 45, die älteren Leser werden sich errinnern. Ja, das Gerät gibt es immer noch, aber es war so ungenau und hatte einen so schlechten Empfang das es im Sommer nicht möglich war unter einem Baum zu stehen. Heute haben wir ein Garmin eTrex Legend Hcx und sind überaus zufrieden damit.

gps45xl

5. War es dein erster Cacheversuch und wie lange hast du zum Finden gebraucht?

Ja, war der erste Versuch. Gut, ich habe schon ein Paar Tage vorher an gleicher stelle das gerät getestet, aber nicht ernsthaft und auch ohne Erfolg

6. Was verbindest du im Nachhinein mit deinem ersten Cache? War es eine “gute Wahl”?

Ja, erste Sahne. Finde ich heute immer noch. Und Saskia bestimmt auch. Zudem war es der Anfang für ein gemeinsames Hobby, für viele neue Freunde die wir durch das cachen fanden und für eine tolle Art die Natur zu erleben. Heute gehen wir klettern, machen ausgedehnte LPCs, sind nachts unterwegs und planen sogar den Urlaub so, das wir cachen können.

7. Zu guter letzt: Wem wirfst du das Stöckchen als nächstes zu?

Hmm, irgendwie würde ich mich freuen wenn Schnitzel… von http://www.feuchtimschritt.de/wp/ was über sich erzählen könnte. Ja ich weiß, dass die Cyberberrys ihn auch schon einen Ast zugeworfen haben, aber mich würde es trotzdem interessieren.

Einen Kommentar hinterlassen