Archiv für März 2010

stempelfreies Logbuch

geschrieben am 30. März 2010 um 19:12 von xibalba01

Ja, es gibt sie noch, die stempelfreien Logbücher.
Keine Tintenspuren über mehrere Seiten, unleserliche Namen im vom Regenwasser verlaufenen Stempel oder Logs über acht Zeilen. Selbst auf dekadente Aufkleber wurde hier verzichtet:

2010-03-30 12.12.14

In Gedenken an grisu1702

geschrieben am 23. März 2010 um 00:44 von Marc

Da schaut man morgens in seine Twittertimeline und kann es kaum glauben. Da schreibt doch glatt jemand „du, der grisu1702 ist heute morgen gestorben“. Ich habe erst mal meine Maus losgelassen und gedacht „Mensch, das ist aber gar nicht möglich, habe doch noch beim Bosseln mit ihm geredet“. Zudem war er ja auch im Twitter immer fleißig dabei und wir konnten uns doch so schön über gemeinsame Wurzeln unterhalten. Nene, das darf kann und soll doch nicht wahr sein.

Leider hat es sich dann dach als schmerzende Realität rausgestellt. Andreas wird wohl nie mehr in unserer Timeline auftauchen, nie wider im Mumble etwas sagen und auch keine Events mehr machen. Und am Ende wird man ihn nie wieder sehen. So etwas macht einen wirklich traurig und zeigt das wir jeden tag den wir haben genießen sollten. Wie schon im Twitter getan so werden wir hier im Blog symbolisch an grisu denken:

<<silent>>

Ich denke dabei auch an seine Angehörigen, die haben jetzt eine schwere Zeit vor sich. Wenn sie Hilfe benötigen, ich glaube die Geocacher die ihn kannten werden helfen.

Eventkalender bei GC.com

geschrieben am 16. März 2010 um 00:17 von Marc

Eine schöne Sache wenn man an einem bestimmten Tag ein Event sucht. Auf der Seite werden alle Events weltweit aufgelistet, sortiert für jeden Tag und dann  nach Ländern.
Drauf gekommen bin ich weil ich schauen wollte welche Events am 1.April in Nordeutschland stattfinden. Und siehe da, unseres auf Föhr (DönersSchaf – LEEW EILUN FEER) ist auch zu sehen. Und auch gleich alle anderen in Schleswig Holstein. Aber keines in der nähe von Föhr, also keine Gefahr 😉

Hier der Link zum Kalender: http://www.geocaching.com/calendar/default.aspx

eventkalender

(Ausschnitt aus der Eventliste)

Wer darf bestimmen was Geocaching ist?

geschrieben am 7. März 2010 um 19:54 von Marc

Gleich vorweg, jeder der sich gleich Angegriffen fühlt der darf sich gerne so fühlen. Ich greife allerdings niemanden an, wenn sich jemand so fühlt dann nur deshalb weil er genau das Problem hat das ich hier Beschreibe.

In letzter Zeit kommt es immer häufiger vor das es Menschen gibt, die meinen sie würden festlegen dürfen, was Geocaching ist. Da wird sich über Caches in Bäumen beschwert, sich über die vielen Fragezeichen aufgeregt, es wird sich über die Kleidung unterhalten beim Cachen und ich meine sogar mal gehört zu haben das es Vorschriften zum Essen während unseren allen Hobby gibt.

Bisher war ich immer der Meinung das es gerade die Vielfallt ist die unser Hobby ausmacht. Die einen suchen nur Leitplanken Micros zu tausenden, die anderen klettern auf Bäume und in Höhlen und schaffen davon 100 im Jahr. Wiederum andere beschäftigen sich mehr als 1 Jahr mit einem Mysterie und bekommen dafür genau einen Punkt. Und jeder von den genannten wird Spaß haben, obwohl sie alle an sich völlig verschieden an Geocachen hergehen. Manchmal kommt es zu Überscheidungen der Lager, dann geht halt der Leitplangen-tausender mit dem Mysterie Einer zusammen los und sie machen einen Rätsel-Cache an einer Leitplanke. Punkt für beide. Oder der Kletterer tut sich mit dem Rätsler zusammen und kann so einen Punkt machen. Und alle haben Spaß am Hobby.

Warum in aller Welt kann man nicht einfach einen Cache liegen lassen der einem keinen Spaß macht? Ist das Symbol auf der Landkarte wichtiger als Spaß am Hobby? Muss jeder alles könnnen?

Darf jemand über den Spaß der anderen bestimmen? Ich finde nein. Wenn sich jemand partout nicht mit gewissen Spielarten von Geocaching anfreunden kann, so soll er sich ein anders Hobby suchen, aber soll auf alle Fälle die anderen in Ruhe ihrem liebsten Hobby nachgehen lassen. Toleranz ist es eben auch andere Gewohnheiten zu akzeptieren und Menschen die anders denken neben sich bestehen zu lassen.

Ich übrigens mag: eigentlich alle Caches. Über manche Fluche ich zwar gewalltig, aber dennoch respektiere ich sie am Ende als ein Werk eines Menschens der das gleiche Hobby hat wie ich.

Und eines zum Abschluss. Ich habe mittlerweile sehr viele sehr nette Menschen über mein Hobby kennengelernt und die meisten davon Cachen so wie sie es mögen und lassen andere es genau so tun …

Marc (aka geomarc)